Heilpraktiker Jürgen Fassnacht     Im Schönblick 9    75446 Iptingen  T. 07044 915 400
Schwingungssymbol
            
        
Startseite
Ernährung
Naturheilverfahren
Therapieangebot
Schwingungsmedizin
Klinische Hypnose
Systemarbeit
Kontakt

Impressum                
  Die Untersuchung                                         Probe

  1. "Kranken"-Geschichte 
  2. Körperliche Untersuchung
  3. Harnuntersuchung
  4. Allergie-Resonanztestung
  5. weitere Methoden

1. Die "Kranken"-Geschichte (Anamnese)

    "Was führt Sie zu mir?" frage ich Sie.

    Und Sie berichten mir und fassen in Worte, was Sie erleben. Damit erhebe ich
    Ihre persönliche und medizinische Vorgeschichte und Ihr aktuelles Befinden.
    Als Patient beantworten Sie Fragen nach Symptomen und meine Aufgabe ist es 
    dann, deren Zugehörigkeit zum entsprechenden System zu finden.

    Sinn einer ausführlichen Anamnese bei nicht klarer Grunderkrankung ist die 
    Einschränkung möglicher Erkrankungen aufgrund der geschilderten Symptome.

     Bei der Anamnese werden Fragen gestellt wie die folgenden:

  • Welche Beschwerden haben Sie ?
  • Wie lange haben Sie diese Beschwerden ?
  • Haben die Beschwerden sich neulich verändert ?
  • Welche sonstigen Vorerkrankungen bei Ihnen sind bekannt?
  • Welche Medikamente nehmen Sie ein ?                                             nach oben  

2. Körperliche Untersuchung

    Eine umfassende körperliche Untersuchung bezieht sich z.B. auf Hauter-
    krankungen, nervale Erkrankungen, Brüche, Verletzungen, Lungen- und
    Herzerkrankungen, Bluthochdruck, hohe Blutfettwerte, familiäre
    Erkrankungen, Operationsfolgen, Folgeschäden aus Vorerkrankung oder
    z.B. Impfschaden mit Lähmungserscheinungen, usw. 

    Die Untersuchung dient der Befunderhebung und exakten Lokalisierung
    von Befindensstörungen und führt zur Diagnosestellung.
                                                                                                                    
nach oben 

3. Die Harnuntersuchung (Harndiagnose)

    

    Die Harndiagnose bildet ein probates Mittel um sehr schnell, einfach und vor 

    allem auch kostengünstig bemerkenswert klare Ergebnisse zu erzielen. 

    Insbesondere die Aussagekraft zur Funktionsweise und zu den Störungen

    bestimmter Organe und Organsysteme steht im  Vordergrund der Untersuchung.

    Das Erkennen von Belastungen des Herz-Kreislauf-Systems, des Immun-

    systems, der Niere, der Bauchspeicheldrüse und der Leberfunktion ist möglich.

    Gleichzeitig zeigen sich auch eine Stoffwechselstörung oder krankmachende    

    Bakterien, Pilze oder Ablagerungen. 

    Störungen im Säure–Basen-Haushalt sowie ein Diabetes und weitere Parameter 

    sind ebenfalls im Harn nachweisbar.                                                        

                                                                                                                     nach oben 

4. Allergie-Resonanztestung

    Allergien sind ein weites Feld und sie haben die unterschiedlichsten 
    Erscheinungsbilder. 
    Allergie heißt, der Körper zeigt eine unangemessene, überschießende Reaktion auf 
    einen äußeren Reiz hin. Solche Krankheitsbilder können sein: eine laufende Nase,    
    tränende und juckende Augen, juckender Hautausschlag, Asthmaanfälle  oder 
    seltener Magen-Darm-Beschwerden mit Erbrechen, Durchfall, Blähungen und
    Magenschmerzen.
    

    Manchmal treten sogar schwerwiegende Veränderungen des Blutbildes mit 
    starker Reduzierung der Anzahl an (Abwehr-)Blutzellen auf. Auch die Abstoßung
    eines transplantierten Organs ist eine allergische Reaktion.

    Von der Allergie zu unterscheiden ist die Intoleranz. Denn nicht alles, was den 
    Anschein einer Allergie hat, ist auch eine. 
    Es kann sich auch um eine Intoleranz (Unverträglichkeit) handeln.           
    Hinweise sind gegeben bei Blähungen nach dem Genuß eines Desserts mit 
    Milch/Quark oder Durchfall nach ein paar kräftigen Schlucken gekühlter Milch –
    und dennoch fallen die  Allergietests alle negativ aus. Weshalb? 

    Das ist dann denkbar, wenn das Kohlenhydrat der Milch, also der Milchzucker   
    (Lactose), als Übeltäter auftritt. Die Symptome gleichen der einer Allergie -
    aber es ist keine!

    Vielmehr verhält es sich so, daß diese Menschen unter einem Mangel eines 
    bestimmten Enzyms leiden. In unserem Fall ist es das Enzym "Lactase", das
    bei Vorhandensein die  Aufgabe hat, den Milchzucker zu spalten um    
    bio-verfügbar zu werden, also der Verdauung und Aufnahme zugänglich zu sein. 

    Fehlt das entsprechende Enzym, so zeigt der Körper als Abwehrsignal die
    unterschiedlichsten Symptome. Dabei kann dieselbe Nahrung bei unter-
    schiedlichen Personen zu völlig unterschiedlichen Krankheitsbildern führen.

     Durch eine kinesiologische oder radiästhetische Resonanztestung kann der ent-
    sprechende Mangel festgestellt und unterschieden werden. Dabei können Lebens-
    mittel ebenso wie Bachblüten, Meridiane, Ja/Nein-Abfragen, Wertigkeitsabfragen
     und weitere Themenbereiche getestet werden.                                              

                                                                                                                        nach oben 

5. Weitere Methoden

  - Biopulsar-Reflexograph testet mehr als 40 Organe und wertet grafisch aus  
  - radionische Testung von über 10.000 Einzelmitteln, Substanzen und Zuständen
  -
auf Wunsch besondere Blutuntersuchungen und Labortests , da Basisunter-
      suchungen der gängigen Blutwerte von Ihrem Arzt durchgeführt werden können. 

Sie sind herzlich eingeladen, sich selbst von der Wirksamkeit der oben beschriebenen
Methoden zu überzeugen. Senden Sie mir einfach ein eMail an: 

                                               hpf@hpjf.de

                                                                                                                         nach oben